Seite schließen
Cortisol: Überschuss

»Manchmal liegt Übergewicht wirklich nicht an den Speichel-, sondern an den Hormondrüsen.«

Cortisol: Überschuss

Bei einer Nebennieren-Überfunktion führt das zu viel gebildete Stresshormon Cortisol zu Muskelschwäche, schlechter Wundheilung, Gewichtszunahme (Stammfettsucht), Depressionen, Zuckerkrankheit (Diabetes) und Osteoporose. Das Krankheitsbild ist wegen der Stammfettsucht mit dünnen Armen und Beinen kaum mit der weit verbreiteten Adipositas zu verwechseln. Eine Cortisolüberproduktion ist meist die Folge einer Geschwulst der Hirnanhangdrüse, die ACTH bildet (= Morbus Cushing). Die Symptome treten mitunter langsam auf und werden anfangs kaum bemerkt. Wenn der Grund dafür kleine Geschwulste in den Nebennieren sind, die den Hormonüberschuss produzieren, spricht man vom Nebennieren-Cushing.

Oft gibt es für unangenehme Entwicklungen ganz einfache Ursachen. Mit der passenden medizinischen Behandlung kann man viel erreichen. Informieren Sie sich jetzt!

Ich möchte gerne mehr wissenMehr